Stichting Garantiefonds Reisgelden logo

✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Tansania

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

ab €0.00 p.P. pro Tag* Reiseangebot ansehen

Katavi Nationalpark

Der Katavi Nationalpark ist eine wahrhaft unberührte Wildnis. Er befindet sich in einer abgelegenen Gegend im Südwesten von Tansania am Rift Valley und endet im flachen Rukwa See. Hier liegt er auf einer hohen Flutebene rund um den Katavi-See südlich des Mahale Gebirges. Die Wildnis von Katavi ist eines der jungfräulichsten Gebiete des Landes. Es leben hier auch die größten Büffelherden der Welt.

Landschaft des Nationalparks

Katavis dramatische Landschaft ist vielfältig und einzigartig. Sie bietet nach der Regenzeit überflutete Gebiete mit dichtem Schilf und breiten Wasserläufen. In diesen Wasserläufen leben rund 200 Flusspferde, Krokodile und verschiedene Vogelarten. In den Wäldern im Westen leben Herden von Büffeln und Elefanten. Da sich Seen nach dem Regen mit Wasser füllen, kommen Tiere aus allen Ecke des Parks um hier zu trinken. Dazu gehören die seltenen Arten von Pferde- und Rappenantilopen. Ein Muss für Besucher, die während einer privaten Safari die Wildnis Tansanias erkunden möchten. Der Katavi Nationalpark bietet hervorragende Möglichkeiten für Wildbeobachtung und zum Fotografieren.

Wildtiere in Katavi

Dieser Nationalpark bietet aufgrund der vielen Wildtiere tolle Tierbeobachtungen abseits der Touristenpfade! Im Park leben mehrere große Herden, darunter Tausende Afrikanische Büffel und schätzungsweise 4000 Elefanten. Darüber hinaus gibt es im Katavi Nationalpark eine Vielfalt an Zebras, Gnus, Giraffen, Eland und Antilopen. Diese Tiere werden vor allem auch von Geparden, Wildhunden, Hyänen, Leoparden und Löwen ganz genau beobachtet, um bei geeigneter Gelegenheit auf Jagd zu gehen.

Gegen Ende der Trockenzeit im Nationalpark drängen sich die Flusspferde am Wasser eng zusammen. Dies führt während dieser Zeit häufig zu Kämpfen zwischen den Männchen. Solche Territorialkämpfe sind dann ein fast tägliches Ereignis!

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Vögeln, die an den Ufern der Flüsse leben. Insgesamt leben 450 verschiedene Arten von Vögeln im Katavi Nationalpark.

Häufig vorkommende Tiere in Katavi

  • Flusspferde
  • Krokodile
  • Afrikanische Büffel
  • Elefanten
  • Zebras
  • Gnus
  • Giraffen
  • Eland
  • Pferde- und Rappenantilopen
  • Geparden
  • Wildhunde
  • Hyänen
  • Leoparden
  • Löwen
katavi

Katavi Highlights

  • Fläche von 4,471 km²
  • 1997 zum Nationalpark erklärt
  • Der Name ist angelehnt an das Wort „Katabi“, der Name eines berühmten Jägers

Fakten über Katavi

  • Abgelegene und unberührte Wildnis
  • Riesige Bevölkerung von rund 200 Flusspferden
  • Herden von Tausenden von Büffeln und Elefanten
  • Saisonale Seen mit Flusspferden
  • Fantastische fotografische Möglichkeiten

Ausflüge und Aktivitäten im Katavi Nationalpark

Der Mahale Nationalpark liegt in der Nähe vom Katavi Nationalpark am Ufer des Tanganjikasees südlich von Kigoma. Es ist ein berühmtes Ziel, um den gefährdeten Schimpansen von Angesicht zu Angesicht zu begegnen. Es lohnt sich auf jeden Fall, ihn mit Ihrer Reise zu kombinieren!

 

Reisezeit nach Katavi

Seine Lage macht es schwierig, den Nationalpark mit dem Auto zu erreichen. Daher wird ein Flug empfohlen, der von verschiedenen Orten im Land aus durchgeführt werden kann.

Kigoma – Katavi: 5 Stunden Autofahrt

Mbeya – Katavi: 9 Stunden Autofahrt

Reisetipps von unseren Experten zu Katavi

Mein Name ist Michael und ich bin seit 12 Jahren ein Guide im Katavi Nationalpark. Unsere Gäste sind immer beeindruckt von der großen Anzahl an Elefanten, die sie hier sehen können. Aber die Flusspferde sind die größte Attraktion, besonders wenn der Wasserstand niedrig ist und die Flusspferde um jeden Zentimeter Platz in den Wasserlöchern kämpfen! Einige Kunden verbringen viele Stunden damit, hier zu fotografieren.

Mein Rat:

Wie lange bleiben? Mindestens 2 Tage

Welche Unterkunft? Katavi Wildlife Camp: Es befindet sich in der Katisunga-Ebene. Von Ihrem Aussichtspunkt auf der Veranda Ihres Zeltes oder von der oberen Aussichts-Lounge aus haben Sie einen großartigen Blick auf die Tiere und vielleicht sehen Sie sogar Raubtiere bei der Jagd!

Beste Reisezeit

Der Katavi Nationalpark kann das ganze Jahr über besucht werden. In den Monaten Juni bis Oktober und Dezember bis Februar versammeln sich die Tiere um die verbleibenden Wasserlöcher und sind leicht zu erreichen. Während der Regenzeit bieten die ausgedehnten Feuchtgebiete abenteuerlustigen Besuchern eine herrliche Landschaft.