✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Tansania

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

Warum wir keine Gruppen-Safaris in Tansania anbieten

Eine Tansania Safari ist eine Erfahrung, die Sie vielleicht nur einmal in Ihrem Leben mitmachen werden. Deshalb möchten wir, dass Ihre Safari von vorne bis hinten perfekt ist. Anfangs haben wir bei Tanzania Specialist auch Gruppen-Safaris angeboten. Dies haben wir überdacht, nachdem wir von vielen unsere Gäste gehört haben, dass Sie auf Ihrer nächsten Reise doch eine private Safari bevorzugen würden.

Wir haben alle unterschiedliche Vorlieben: der eine geht auf Safari in Tansania um dort vor allem Vögel zu beobachten und das perfekte Foto zu schießen, egal wie lange dies dauert, der andere ist mehr an Löwen und Leoparden interessiert und möchte unbedingt die Big 5 sehen.

Während einer Gruppen-Safari will also die eine Hälfte weiter nach Löwen suchen, während die andere Hälfte noch das perfekte Foto von diesem einen besonderen Vogel machen will. Ein weiterer häufiger Diskussionspunkt bei Gruppen-Safaris ist die Tagesplanung. Der eine möchte um 6:00 Uhr morgens aufstehen und früh aufbrechen, während der andere erst in Ruhe frühstücken möchte und am liebsten erst um 10:00 aufbricht. In einer Gruppe hat man also immer mit gegensätzlichen Wünschen zu tun.

Dies ist einer der Hauptgründe, warum Reisende in der Regel eine private Safari bevorzugen. So kann man selbst entscheiden, wann man morgens aufbrechen möchte und wann man am Nachmittag zur Lodge zurückkehren will oder wo man zu Mittag isst. Dies alles können Sie auf einer Privatsafari selbst entscheiden.

Spart man wirklich viel Geld, wenn man eine Gruppen-Safari in Tansania bucht?

Eine Safari setzt sich aus 3 Hauptkosten zusammen, und zwar: der Miete für den Safari Jeep, den Eintrittspreisen in die Nationalparks und den Kosten für die Unterkünfte. Eigentlich sparen Sie bei einer Gruppen Safari nur etwas bei den Mietkosten für den Safari Jeeps. Denn in diesem Fall teilen Sie sich die Kosten für das Fahrzeug mit mehreren Personen. So wird 1/3 der Reise etwas günstiger sein.

Es ist also nicht so, dass ein teurer Urlaub plötzlich viel günstiger wird, nur weil Sie in einer Gruppe auf Safari gehen. Eine Safari in Tansania ist und bleibt teuer. Wir würden uns daher immer für eine private Safari entscheiden. Sie geben ein wenig mehr Geld aus, aber dafür bekommen Sie umso mehr Urlaubsgenuss zurück.

Selbst wenn Sie zum fünften Mal eine Gruppe von Zebras fotografieren möchten, müssen Sie sich keine Sorgen machen, Ihren Guide zu fragen, ob er wieder anhalten kann. Oder wenn Sie nach einer halben Stunde immer noch nicht genug von einer Gruppe von Löwen oder einem Vogel haben. Dann genießen Sie einfach den Moment und müssen keine Rücksicht auf andere Reisenden nehmen.

Doch in einer Gruppe auf Safari gehen?

Eine gute Lösung ist es, Bekannte zu finden, die auch nach Tansania auf Safari möchten. So steigt die Wahrscheinlichkeit, dass Sie die gleichen Vorstellungen und Wünsche haben und es nicht zu Reibereien kommt. Haben Sie Ihre Safari schon gebucht? Dann ist immer noch Platz im Auto und wir können die Kosten einfach verrechnen und Ihnen die Differenz zurückerstatten.

Alle Tansania Safaris finden Sie hier.