Zebra Ngorongoro

16 Tage Safari in Tansanias nördlichen Nationalparks

AB 4120 €* / 24-Stunden-Service / 16 Tage

*Preise pro Person inkl. Guide, Safari-Fahrzeug, Hotel- und Parkeintrittsgebühren, exkl. internationaler Flug (basierend auf 6 Personen)

Background mask

16 Tage Safari in Tansanias nördlichen Nationalparks

Entscheidungen treffen fällt Ihnen schwer und Sie haben für Ihre nächste Reise ausreichend Zeit? Dann ist diese Route für Sie: Wie keine zweite vereint sie an 16 Tagen alles, was Sie sich von einer Safari in Tansania wünschen – einfach perfekt, wenn Sie die nördlichen Parks des Landes erkunden möchten.

Bei dieser privaten Luxus-Safari können Sie das Land in Ihrem eigenen Tempo entdecken und sehen dabei so gut wie alles. Sie besuchen alle fünf Nationalparks im Norden des Landes, wandern zweimal durch die einmalige Landschaft, werden in abgelegenen Regionen mit atemberaubenden Aussichten belohnt und erleben kulturelle Begegnungen, die Sie so schnell nicht mehr loslassen werden. Wir sagen ja: perfekt!

Worauf warten Sie noch? Suchen Sie sich gleich Unterkünfte der Kategorie Silber, Gold oder Platin aus und freuen Sie sich auf einen einmaligen Trip nach Tansania!

Erfüllen Sie sich Ihren Traumurlaub mit Tanzania Specialist

Mit Tanzania Specialist können Sie sich Ihren Urlaub ganz nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Verraten Sie unseren Spezialisten einfach, wie Sie unsere Routen anpassen möchten, und schon organisieren sie Ihre Traumreise.

Diese Reise jetzt anfragen

Reiseroute

  • Tag 1: Ankunft am Kilimanjaro Flughafen (JRO)
  • Tag 2: Wanderung von Materuni zum Kuringe-Wasserfall
  • Tag 3: Arusha Nationalpark
  • Tag 4: Tarangire Nationalpark
  • Tag 5: Tarangire Nationalpark
  • Tag 6: Lake Manyara Nationalpark
  • Tag 7: Kultur pur in Mto wa Mbu: Mountainbike-Tour und Massai-Dorf
  • Tag 8: Lake Natron
  • Tag 9: Lake Natron
  • Tag 10: Serengeti Nationalpark (zentraler Westen/Osten)
  • Tag 11: Serengeti Nationalpark (zentraler Westen/Osten)
  • Tag 12: Serengeti Nationalpark (zentraler Westen/Osten)
  • Tag 13: Ngorongoro Krater
  • Tag 14: Wanderung am Empakaai-Krater
  • Tag 15: Besuchen Sie den Lake Eyasi und den Stamm der Hadzabe Buschmänner
  • Tag 16: Transfer zum Kilimanjaro Flughafen (JRO)

Tag 1: Ankunft am Kilimanjaro Flughafen (JRO)

Beim Verlassen des Kilimanjaro Flughafens begrüßt Sie Ihr persönlicher Tanzania Specialist Guide mit einem großen Lächeln und „Karibu Tanzania – willkommen in Tansania!“. Anschließend bringt er Sie ins Hotel, wo Sie entspannt ankommen und die authentisch afrikanische Atmosphäre auf sich wirken lassen können. Am nächsten Tag geht’s mit Ihrem Guide direkt zur exklusiven und privaten Safari, bei der Sie das Land in Ihrem eigenen Tempo erkunden. Genießen Sie den Luxus einer Safari nur für sich, bleiben Sie beliebig oft stehen und beobachten Sie die Tiere so lange Sie möchten!

Tag 2: Wanderung von Materuni zum Kuringe-Wasserfall

Eine Wanderung von Materuni zu den Kuringe-Wasserfällen ist perfekt für alle, die den Kilimandscharo erleben möchten, ohne ihn zu besteigen! Vom Dorf Materuni aus nimmt Sie ein einheimischer Guide mit auf eine wunderschöne Tour zu dem beeindruckenden 70 Meter hohen Wasserfall, den Sie nach ca. 40 Minuten erreichen. Auf 2.500 Metern über dem Meeresspiegel führt der Weg durch Täler und tropische Regenwälder, abwechselnd mit herrlichem Weitblick und Plantagen voller Kaffee, Bananen und Avocados.

Tag 3: Arusha Nationalpark

Höchste Zeit für eine Safari im Arusha Nationalpark. Er liegt ganz in der Nähe der Stadt und ist für seine vielen tropischen Vögel, den seltenen weißen Pavian und seine schwarz-weißen Stummelaffen bekannt. Letztere sowie der wunderschöne Silberwangen-Hornvogel werden Ihnen mit ziemlicher Sicherheit begegnen – für den weißen Pavian brauchen Sie allerdings ein wenig Glück (wir drücken die Daumen!). Die Landschaft des Parks wird von einem See, einigen Kratern, Wasserfällen, Bergen und scheinbar unendlichen Grasebenen gezeichnet.

Tag 4 - 5: Tarangire Nationalpark

Der Tarangire Nationalpark ist berühmt für seine großen Elefantenherden und die noch größeren Affenbrotbäume. Diese Bäume können mehrere Hundert Jahre alt werden und sind für die Elefanten in der Trockenzeit eine wichtige Wasserquelle – mit einer speziellen Technik stillen sie hier ihren Durst. Außerdem schlängelt sich der Tarangire-Fluss durch den Park und lockt als einzige Wasserquelle in der Trockenzeit zahlreiche Tiere sowie Elefantenherden mit bis zu 250 Familienmitgliedern an!

Tag 6: Lake Manyara Nationalpark

Zwischen dem Tarangire Nationalpark und dem Ngorongoro Krater liegt der Lake Manyara Nationalpark, direkt neben dem 400 Meter tiefen Großen Afrikanischen Grabenbruch. In der vielseitigen Landschaft fühlen sich viele Tiere pudelwohl: Im dichten Regenwald warten unzählige Affen und Vögel auf Sie, in den Waldgebieten können Sie Elefanten nahe kommen und im berühmten Lake Manyara Hippo Pool Nilpferde beobachten, die halb, ganz und gar nicht abgetaucht sind – besser könnte eine Safari in Tansania nicht sein.

Tag 7: Kultur pur in Mto wa Mbu: Mountainbike-Tour und Massai-Dorf

Ganz in der Nähe des Lake Manyara Nationalparks erscheint das Dorf Mto wa Mbu wie eine grüne Oase inmitten der staubigen Massai-Ebenen. Tauchen Sie in die einzigartige Kultur Tansanias ein und entdecken Sie das Örtchen, die üppige umliegende Natur und Bananenplantagen mit dem Mountainbike. Anschließend besuchen Sie ein Massai-Dorf, wo Sie mehr über die Lebensweise dieses weltberühmten Volks lernen können.

Tag 8 - 9: Lake Natron

Der Lake Natron im Norden Tansanias, direkt oberhalb des Ngorongoro-Schutzgebiets, ist ein Ort wie kein anderer. Der alkalische See ist für seine auffällige rote Färbung bekannt und ein Paradies für Fotografen. Dies gilt umso mehr von August bis Oktober, wenn Tausende von Flamingos den See noch pinker färben. Die brodelnde Hitze über der trockenen, staubigen Landschaft, der spiegelglatte See und die umliegenden vulkanischen Berge schaffen eine raue und surreale Schönheit, die Sie nicht so schnell vergessen werden!

Tag 10 - 12: Serengeti Nationalpark (zentraler Westen/Osten)

Der Serengeti Nationalpark zählt zu den berühmtesten Safari-Zielen der Welt, hauptsächlich wegen der Großen Tierwanderung, die hier jährlich stattfindet. Die riesigen Herden werden Sie in großes Staunen versetzen, genauso wie die vielen Raubtiere, die hier zu Hause sind: mehr als 4.000 Löwen, 225 Geparden, 1.000 Leoparden, 3.500 Hyänen und Hunderte der seltenen Afrikanischen Wildhunde! Natürlich erwarten Sie hier noch viele weitere Tiere, die unser Guide gern für Sie und mit Ihnen entdeckt.

Tag 13: Ngorongoro Krater

Der berühmte Ngorongoro Krater ist eines der sieben afrikanischen Wunder und entstand vor zwei Millionen Jahren bei einem Vulkanausbruch. Die fruchtbaren Lavamassen schufen dieses einzigartige Ökosystem, das heute mit einer der höchsten Tierdichten ganz Afrikas aufweist! Bei einer Safari im Ngorongoro-Schutzgebiet können Sie Tiere wie Löwen, Zebras, Büffel und die seltenen Spitzmaulnashörner sowie eine atemberaubende Landschaft entdecken – Sie werden gar nicht wissen, wohin Sie schauen sollen! Mit diesem Video steigt die Vorfreude!

Tag 14: Wanderung am Empakaai-Krater

Der Empakaai-Krater liegt etwa 40 Kilometer nordöstlich seines berühmten großen Bruders, dem Ngorongoro-Krater. Hier haben Sie das Gefühl, Sie sind am Ende der Welt angelangt. Vom Kraterrand aus wandern Sie in etwa 45 Minuten hinunter zum See auf dem Boden des Kraters. Ein rosafarbener Farbton empfängt Sie, denn der See ist oft von Schwärmen von Flamingos bedeckt. Aber auch die Aussicht vom Kraterrand ist atemberaubend, denn an hellen Tagen können Sie sogar den majestätischen Ol Donyo Lengai sehen.

Tag 15: Besuchen Sie den Lake Eyasi und den Stamm der Hadzabe Buschmänner

Ein Besuch des Lake Eyasi und des dort ansässigen Hadzabe-Stammes ist ein faszinierender Tagesausflug. Der Lake Eyasi ist ein saisonaler Salzsee südlich des Ngorongoro-Hochlandes und ein Paradies für Vogelliebhaber. Beobachten Sie Flusspferde in den flachen Gewässern und nehmen Sie dann Ihr Fernglas zur Hand, um zum Beispiel den Afrikanischen Löffler, Flamingos, Graukopfmöwen, weiße Pelikane und Säbelschnäbler zu entdecken. Anschließend treffen Sie die Meister der Bogenjagd, die Hadzabe-Buschmänner.

Tag 16: Transfer zum Kilimanjaro Flughafen (JRO)

Der letzte Tag Ihrer Tansania-Reise ist da … Je nach Flugzeiten können Sie noch ein wenig in der Lodge entspannen, bevor Sie Ihr Fahrer zum Kilimanjaro Flughafen (JRO) für Ihren Rückflug bringt. Sie möchten noch bleiben? Kein Problem! Verlängern Sie Ihren Tansania-Urlaub einfach um ein paar Tage in einem anderen Nationalpark, bei einer weiteren Aktivität oder auf einer paradiesischen Insel!

Erfüllen Sie sich Ihren Traumurlaub mit Tanzania Specialist

Mit Tanzania Specialist können Sie sich Ihren Urlaub ganz nach Ihren Wünschen zusammenstellen. Verraten Sie unseren Spezialisten einfach, wie Sie unsere Routen anpassen möchten, und schon organisieren sie Ihre Traumreise.

Diese Reise jetzt anfragen

Warum Tanzania Specialist?

  • Erstklassiger Service
  • Schnelle Antwortzeiten
  • 100 % spezialisiert auf Tansania
  • Erfahrene Reiseberater aus Tansania
  • Weltbeste Safari-Guides
  • Bestpreisgarantie
  • Private Safaris mit hervorragender Kundenbewertung
Entdecken Sie Aktivitäten in Tansania

Stellen Sie mit uns Ihre Traumreise zusammen

kostenlos und unverbindlich

Jetzt zusammenstellen
Person an Tanzania Specialist Jeep im Gras

Sprechen Sie mit einem Reiseberater

Unsere Experten helfen Ihnen gern

+494087407061
Heißluftballon schwebt über Savanne mit Tierherden