✓ Beste Kundenbewertungen

✓ Deutsche Mitarbeiter in Tansania

✓ Hoher Service, wettbewerbsfähige Preise

Top 10 Sehenswürdigkeiten auf Sansibar

Paradiesische Strände soweit das Auge reicht, ein azurblaues Meer und exotische Palmen. So kennt man Sansibar. Was kann man auf der Insel im indischen Ozean neben Entspannung pur aber noch unternehmen und was darf man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen? Damit Sie bei der Planung für Ihren Sansibar-Urlaub nicht das ganze Internet durchstöbern müssen, haben wir eine Liste mit den Top 10 Sehenswürdigkeiten zusammengestellt. Gern geschehen.

Die besten Attraktionen auf Sansibar

Stone Town

Starten wir mit der historischen Altstadt von Sansibar Stadt, Stone Town. Ende des 17. Jahrhunderts wurde Sansibar Stadt von Arabern aus dem Oman gegründet und vereint heute arabische, indische, asiatische und westliche Einflüsse. Ganz besonders wird das im Stadtteil Stone Town spürbar, der im Jahr 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe gekrönt wurde. Schlendern Sie gemütlich durch die Gassen, tauchen Sie in die Kultur und Geschichte Sansibars ein und erleben Sie das herrliche Flair der Stadt mit allen Sinnen.

Typische kleine Gasse mit lokalen Geschäften in der Innenstadt von Stone Town auf Sansibar

Forodhani-Gärten

Wenn Sie Lust auf ein wenig Trubel haben, schauen Sie in Stone Town bei den Forodhoni-Gärten vorbei. Der Park liegt direkt an der Strandpromenade und während er tagsüber noch ruhig ist und zum Entspannen einlädt, wird es abends belebt. Denn dann packen die einheimischen Verkäufer ihre Stände mit Fisch, pikanten Pfannkuchen, Zuckerrohr-Saft und weiteren lokalen Köstlichkeiten aus. Lassen Sie es sich schmecken.

Darajani Markt

Auch in Stone Town zu finden ist der Darajani Markt. Er ist auch als Mekka der Gewürze bekannt und macht diesem Namen mit seiner großen Auswahl alle Ehre. Vanille, Ingwer, Nelken, Curry, Safran, Kardamom, Muskatnuss und noch vieles mehr reihen sich auf den Tischen der Verkäufer aneinander – ein prächtiges Farben- und Duftspiel, das Sie wohl nie wieder vergessen werden. Neben den Gewürzen finden Sie auf dem Markt übrigens auch Souvenirs für Ihre Liebsten zu Hause (oder für sich selbst).

spices market

Haus der Wunder

Das größte (und prächtigste) Gebäude von Stone Town ist das „House of Wonders“. Im 19. Jahrhundert sollte der Palast für Zeremonien des osmanischen Sultans dienen. Soweit kam es allerdings nie – stattdessen wurde er zum Sitz der britischen Kolonialregierung. Nichtsdestotrotz weiß das Haus der Wunder bis heute zu beeindrucken: Umschlossen von großen weißen Säulen und einem noch höheren weißen Turm findet sich ein Museum mit der Kultur und Geschichte Sansibars. (Achtung: Momentan kann das Haus der Wunder nicht besichtigt werden. Nachdem ein Teil des Gebäudes einstürzte, wird es derzeit wiederaufgebaut.)

Altes Fort

Das „Old Ford“ liegt ebenfalls in Stone Town und ist das älteste Gebäude der Stadt. Erbaut im 17. Jahrhundert schützte die Steinfestung früher vor Angriffen und diente später auch als Gefängnis. Heute lädt die Festung zum Entdecken, Shoppen und Erleben ein: Stöbern Sie durch handgefertigten Schmuck, Souvenirs und Gemälde oder nehmen Sie im Amphitheater der Festung Platz und genießen Sie lokale Tanz- und Musikperformances.

The Rock

Wir lassen Stone Town hinter uns und nehmen in einem Restaurant Platz. Wenn Sie sich jetzt fragen, was ein Restaurant in der Liste mit Sansibars Top-Sehenswürdigkeiten zu suchen hat, werfen Sie einfach einen Blick auf dessen Location.

Die Fischer aus dem Dorf Michamvi hatten eines Tages nämlich die Idee, auf ihrer Mini-Insel ein Restaurant namens The Rock zu errichten, in dem sie frisch gefangenen Fisch und Meeresfrüchte servieren wollten. Gesagt, getan: Heute lockt es nicht nur wegen seiner einzigartigen Location zahlreiche BesucherInnen an, sondern auch wegen seines köstlichen Essens und der leckeren Cocktails. Wichtig: vorher reservieren 😉

Mnemba Island

Nur drei Kilometer vom Sansibar Archipel entfernt, liegt ein absolutes Paradies für TaucherInnen und SchnorchlerInnen: Auf Mnemba Island wartet ein Korallenriff auf Sie, das zu schön scheint, um wahr zu sein. Unter dem Meer, das in allen verschiedenen Blautönen schimmert, tummeln sich unzählige tropische Fische, die es zu entdecken gilt. Doch auch wenn Sie nicht gern abtauchen, lädt die Insel mit seinem perlweißen Sandstrand zum Entspannen und Genießen ein. Falls Sie auf der Suche nach ein wenig romantischer Einsamkeit sind, hat Ihre Suche auf Mnemba Island ein Ende.

Jozani Forest

Sie lieben es, die Flora und Fauna eines anderen Landes zu entdecken? Dann sind Sie im Jozani Forest goldrichtig. Mit einer Fläche von ca. 50 Quadratkilometern ist er der einzige Nationalpark Sansibars. Neben zahlreichen tropischen Bäumen wie Feigen, Palmen und Mahagoni lassen sich hier verschiedene Tiere entdecken: von Schmetterlingen über Vögel bis hin zu Affen. Allen voran der Rote Stummelaffe, der durch umfassende Schutzmaßnahmen vom Aussterben bewahrt werden konnte. Auf einem Pfad können Sie durch den Park schlendern und die Affen in ihrem Alltag bewundern.

Roter Colobusaffe (Stummelaffe) im Jozani Forest auf Sansibar

Prison Island

Prison Island, oder Changuu Island, ist gerade einmal 800 Meter lang und 390 Meter breit. Trotzdem kann dieses kleine Paradies auf eine beträchtliche Geschichte zurückblicken. Von ca. 1860 bis 1890 hielten zwei arabische Sklavenhändler ihre Sklaven dort gefangen, bis sie diese an Stone Town oder den Mittleren Osten verkauften. Anschließend errichtete der damalige britische Premierminister ein Gefängnis auf der Insel, das aber nie genutzt wurde. Stattdessen setzte man die Insel und das Gefängnis als Quarantäne-Station ein, hauptsächlich für Gelbfieber-PatientInnen. Heute ist die Insel ein beliebtes Touristenziel: Besuchen Sie das alte Gefängnis, entspannen Sie am weißen Sandstrand, tauchen Sie im Korallenriff ab oder entdecken Sie die bekannten Riesenschildkröten.

Kendwa Beach

Nach so vielen Erlebnissen ist es an der Zeit, die Seele baumeln zu lassen. Und wo könnte man das besser machen, als am berühmten Kendwa Beach? Türkisblaues Wasser vereint sich hier mit einem perlweißen Sandstrand, der von Palmen gesäumt wird. Spazieren Sie die vielen geschwungenen Buchten entlang und genießen Sie am Abend einen Sonnenuntergang, wie man ihn nur von Filmen kennt. Und sollte Sie das Party-Fieber packen, statten Sie einfach den unter Backpackern beliebten Full Moon Partys  einen Besuch ab.

 

Pittoreske Fischerboote vor Anker liegend am Strand von Sansibar

 

Trotz seiner überschaubaren Größe weiß der Sansibar-Archipel zu begeistern. Ob Abenteuer, Entspannung, kulinarische Entdeckungen oder eine Reise zurück in die Vergangenheit der Inselgruppe: Hier kommen Sie garantiert auf Ihre Kosten.

Sie können sich nicht entscheiden oder haben Fragen zu diesen Erlebnissen? Dann setzen Sie sich gern mit uns in Kontakt. Wir helfen Ihnen gern dabei, ihren Sansibar-Traum wahrzumachen.